Suchtfrei-Coaching

Gesundheit, Glück und ein besseres Leben frei von schädlichem Suchtverhalten

Michael Weiger, Coach und Suchtberater
Michael Weiger, Coach und Suchtberater

Michael Weiger, Ganzheitlicher Coach, NLP Master und Suchtberater arbeitet seit über 30 Jahren mit Leidenschaft ehrenamtlich in der Suchthilfe. In jungen Jahren war er selbst von Alkohol- und Drogenabhängigkeit betroffen. Nach mehreren Anläufen in Therapien und Selbsthilfegruppen ist er letztlich trocken und clean geworden. Mit dem von ihm entwickelten Suchtfrei-Coaching gibt er Betroffenen die Chance, von seinen Erfahrungen zu profitieren und einen eigenen Weg zu finden, ein selbstgesteuertes Leben ohne Suchtmittel zu führen.

 

Das Suchtfrei-Coaching ist ergebnis- und lösungsorientiert aufgebaut und berücksichtigt den körperlichen und psychischen Zustand der Ratsuchenden. Das Coaching zielt auf das Erkennen von Suchtursachen und führt den/ die Klient*in in kleinen Schritten zu neuen, veränderten Verhaltensweisen. 

 

Ein wesentliches Merkmal des Suchtfrei-Coaching ist die Förderung der Selbstreflexion und der achtsamen Wahrnehmung sowie die selbstgesteuerte Verbesserung der eigenen Möglichkeiten. Inhaltlich ist das Suchtfrei-Coaching eine Kombination aus individueller Unterstützung zur Bewältigung verschiedener Probleme und persönlicher Beratung. In einer solchen Beratung wird der Klient angeregt, eigene Lösungen zu entwickeln.

 

Beim Suchtfrei-Coaching steht der gezielte Aufbau bestimmter Verhaltensweisen bzw. das Erlernen eines neuen Verhaltens im Vordergrund (in Bezug auf das alte Suchtverhalten). 

 

Ziel des Suchtfrei-Coaching ist es, dem/ der Klient*in, ein selbstverantwortliches und glücklicheres Leben, frei von schädlichem Suchtverhalten zu ermöglichen.


Flexibel im vertrauten Umfeld

Über eine Zoom-Sitzung können wir miteinander  unsere Gespräche führen. Vielleicht ist es Ihnen aber angenehmer, wenn wir telefonieren? Wie auch immer Sie sich entscheiden, Sie können immer in Ihrem eigenen vertrauten Umfeld bleiben.



 

Medizinischer Haftungsausschluss

Das Suchtfrei-Coaching ersetzt keine fachliche Beratung durch einen Arzt oder Therapeuten. Es kann nicht als Grundlage einer eigenständigen Diagnose oder zur Behandlung von Suchtkrankheiten herangezogen werden. Bei sich selbst schädigenden Verhaltensweisen, starkem Substanzkonsum bzw. starken Entzugserscheinungen ist dringend professionelle, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dieses Coaching eignet sich nicht zur Selbstbehandlung von Erkrankungen jeglicher Art, insbesondere psychischer und körperlicher Natur. Bei gesundheitlichen Problemen kontaktieren Sie bitte einen Arzt Ihres Vertrauens!